15 Gründe jeden Morgen ein Glas Zitronenwasser zu trinken

Wenn du an Hashimoto leidest, kennst du sicher das Gefühl, müde und abgeschlagen zu sein. Es stellen sich aber auch andere Begleiterscheinungen ein und das Thema Gewicht steht bei vielen oft im Fokus. Aber auch wenn du nicht an einer Krankheit leidest gibt es gute Gründe etwas für deine Gesundheit zu tun. Ich bin nicht der Ansicht man muss immer alles sofort und radikal umstellen, viel mehr denke ich, dass man versuchen sollte die Dinge zu ändern, die einem leicht fallen. Danach kann man sich dann immer noch den harten Nüssen zuwenden 😉

Zitronenwasser: Saft einer halben Zitrone zusammen mit Quellwasser

Auf die kleinen Dinge kommt es auch an

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es schon enorm viel bringen kann, wenn man verschiedene kleine Umstellungen vornimmt. Eine Sache ist z. B. das Trinken von Zitronenwasser am Morgen. Zuerst war ich skeptisch, da mein Arzt mir wegen der Gastritis empfohlen hat auf Zitrusfrüchte zu verzichten. Allerdings habe ich dann einen Artikel gelesen, in dem erklärt wird, dass Zitronensaft basisch wirkt und außerdem Schleimhäute heilen kann. Den Artikel habe ich über google.de wieder gefunden, für alle Interessierten gibt es hier den vollständigen Artikel.

Trotz der vielen positiven Eigenschaften ist zu erwähnen, dass die Säure der Zitrone den Zahnschmelz angreift und über einen langen Zeitraum gesehen z. B. zu Schmerzempfindlichkeit führen kann. Hier kannst du dir ganz einfach behelfen indem du den Zitronensaft gut verdünnst, durch einen Strohhalm trinkst oder danach mit purem Wasser den Mund spülst. Was du nicht tun solltest ist bis etwa eine Stunde nach dem Trinken von Zitronenwasser die Zähne zu putzen, da die Säure den Schmelz weich und anfällig macht. Außerdem spielt die Wassertemperatur eine Rolle, da die chemische Reaktion bei heißem Wasser langsamer eintritt. Aber verbrenn' dich nicht :)

Wenn du also etwas für dein Wohlbefinden tun möchtest, versuch doch mal diesen einfachen Trick und profitiere von der tollen Wirkung und den vielen Vorteilen.

Ein Glas Zitronenwasser am morgen

  1. unterstützt die Verdauung und entgiftet den Körper
  2. liefert viel Vitamin C und stärkt damit dein Immunsystem
  3. wirkt unterstützend bei der Gewichtsabnahme
  4. reguliert die Funktion des Stoffwechsels
  5. unterstützt Leber und Galle
  6. hält deinen pH-Wert im Körper stabil
  7. heilt Schleimhäute und wirkt entzündungshemmend
  8. ist vorteilhaft für schwangere Frauen da das Vitamin C vor Erkältungen schützt und Kalium unterstützt die Bildung von Gehirnzellen und des Nervensystems des Kindes
  9. hilft bei Sodbrennen
  10. versorgt den Körper mit Elektrolyten wie Kalium, Calcium und Magnesium und hydriert deinen Körper
  11. wirkt sich positiv auf das Hautbild aus
  12. erhöhter Blutdruck kann gesenkt werden
  13. erfrischt den Atem und beugt Mundgeruch vor
  14. die alkalische Eigenschaft verringert das Risiko an Krebs zu erkranken
  15. verbessert die Gehirnleistung

Zitronenwasser ist ganz einfach zubereitet. Presse eine halbe Zitrone in ein Glas und fülle es zu 2/3 mit kaltem Wasser auf, den Rest gießt du mit heißem Wasser voll. Ideal wäre es wenn du Quellwasser trinkst, ich trinke es am liebsten aus der Glasflasche.

Bücher: Zitronensaft Kur, Zitrone-Multitalent für Vitalität und Schönheit, Fasten leicht gemacht – mit der Neera-Zitronensaftkur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.