Online Kurs „Digital Marketing“ an der Shaw Academy

Da ich den ganzen Januar parallel zu meiner IHK Weiterbildung zur Online Marketing Managerin an dem Kurs der Shaw Academy teilgenommen, und vor ca. 2 Wochen die Prüfung abgelegt habe, gebe ich heute einen kleinen Einblick in den Kurs Digital Marketing sowie mein Fazit.

Auf die Shaw Academy bin ich über eine Deal Seite aufmerksam geworden und habe mich direkt für den Kurs angemeldet. Der Kurs wird mit einer Laufzeit von 1 Monat angeboten und ich würde es daher als Intensivkurs bezeichnen. Es wurden jede Woche zwei Online-Vorlesungen gehalten, die im Schnitt eine Stunde dauerten (in meinem Fall Mo. + Mi. von 19:00 – 20:00 Uhr). Zusätzlich kam eine aufgezeichnete Vorlesung jeden Freitag.
Als ich mich angemeldet habe konnte ich zwischen drei Startterminen entscheiden. In der Bestätigung wurde der Ablauf beschrieben und dass zum Start eine E-Mail mit Anweisungen als Erinnerung geschickt wird.
Auf der Webseite wird damit geworben, dass eine Prüfung abgelegt werden kann und bei erfolgreichem Abschluss ein Diploma ausgestellt wird, nähere Informationen konnte ich aber nicht finden.

Bereits bevor der Kurs angefangen hatte, konnte ich mich mit meinen Zugangsdaten in den internen Bereich einloggen, allerdings war dort noch nicht viel zu finden. Die Vorlesungen werden immer aufgezeichnet und normalerweise innerhalb von 24 Stunden auf der Plattform zur Verfügung gestellt.

Pünktlich zum Start erreichte mich dann die E-Mail mit dem Startdatum meines Kurses sowie wichtigen Informationen und ein kurzes Video zum Ablauf.

Am Tag vor der Vorlesung sowie eine Stunde vor Beginn bekommt man eine E-Mail mit einer Erinnerung sowie einem Link zur Live-Sitzung. Um an der Online Vorlesung teilnehmen zu können muss man ein Programm installieren. Die Shaw Academy setzt hier auf das Online-Meeting Tool GoToMeeting von Citrix.

Mit dem eingesetzten Tool konnte der Dozent Präsentationen abspielen und war zu hören, allerdings gab es keine Videoübertragung in der man den Dozenten sehen konnte. Um ein bisschen zu interagieren konnte man Fragen oder Anmerkungen in ein Chatfenster eingeben, man selbst sah das geschriebene aber nicht, genau so wenig wie das was andere Teilnehmer geschrieben haben oder ob überhaupt andere Teilnehmer anwesend waren.

Jede Vorlesung begann pünktlich, die Dauer variierte, aber ich habe keine Vorlesung erlebt die mehr als 20 Minuten überzogen wurde. Der Dozent war sehr angenehm, er sprach sehr deutlich und gut verständlich und ging meist sofort auf Fragen ein, die er sehr ausführlich beantwortete. Im Verlauf des Kurses erfuhr man, dass der Dozent Marketing studiert und ein Diplom erlangt hatte, dies machte sich auch oft bemerkbar, denn er schien sich in diesem Gebiet hervorragend auszukennen und man hatte nicht den Eindruck er würde nur das Geschriebene auf den Folien seiner Präsentation runter rattern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.